Freitag, 1. Juni 2012

6 Wanderwege für jeden Geschmack

Passend zum heutigen meteorologischen Sommerbeginn präsentieren wir euch sechs Wander- und Kletterhighlights in der Ferienregion Seiser Alm.


Für Sagenfreunde: Zu den Hexenbänken
Die Hexenbänke auf dem Puflatsch gelten als Rastplatz der Schlernhexen auf ihrem Ritt hinauf auf Südtirols Blocksberg, den Schlern. Die Hexenbänke sind in einer gemütlichen Wanderung zu erreichen.

Für Senkrechtstarter: Heiße Liebe, eiskalt erwischt
Die Kletterroute "Heiße Liebe, eiskalt erwischt" führt in 7 Seillängen auf die Santnerspitze und weist eine Schwierigkeit von 9- auf. Eine echte Herausforderung für Senkrechtstarter.

Für Burgenfans: Der Oswald von Wolkenstein Weg
Der Erlebnisweg für Familien führt an zwei Burgruinen vorbei: Die Festungen von Hauenstein und Salegg sind eng mit dem Leben des Dichters und Ritters Oswald von Wolkenstein verbunden. Von den einstigen Burgen sind heute nur mehr Ruinen erhalten.

Für Barfußgeher: Unterwegs bei den Hexenquellen
Vorbei an den Schwefelquellen und gesäumt von geschnitzten Figuren, Waldlichtungen und Sumpflandschaften können Groß und Klein barfuß auf Spurensuche gehen.

Für Forscher und Entdecker: Auf dem Geologensteig
Auf dem Geologensteig bei Seis am Schlern unternehmen große und kleine Forscher eine Zeitreise durch 270 Millionen Jahre Erdgeschichte: Der Geologensteig zählt zu den erdgeschichtlich interessantesten Wanderungen in den Dolomiten.

Für alle: Wanderung um den Völser Weiher
Ob Familien mit Kleinkindern und Kinderwagen, Senioren oder Menschen mit Behinderung, die kurze Rundwanderung um den beliebten Badesee in Völs am Schlern ist für alle gleichermaßen geeignet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten