Donnerstag, 14. Juni 2012

Seiser Alm Wander-ABC: Teil 1

A wie Ausrüstung. Achtet bei euren Wanderungen auf eine gute Ausrüstung: Dazu gehören festes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, eine Wanderkarte …

B wie Bergbahnen. Die Sommerbergbahnen auf der Seiser Alm und in Kastelruth sorgen für einen bequemen Transport der Wanderer und ersparen manche Höhenmeter.

C wie Cache. Macht mit bei der modernen Schnitzeljagd und geht auf eine spannende GPS-Schatzsuche rund um die Seiser Alm. Vielleicht findet ihr ja einen Cache (Schatz).

D wie Dolomiten. Die Seiser Alm liegt im Herzen der Dolomiten: Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Schönheit zählen die Dolomiten zum UNESCO-Weltnaturerbe.

E wie Entdecken, Erkunden, Erforschen. Auf den Wanderwegen rund um die Seiser Alm gibt es viel zu entdecken. Unser Tipp: der Geologensteig bei Seis am Schlern.

F wie Familienwanderung. Bei Seiser Alm Hexenzauber nimmt Hexe Martha Eltern und Kinder jeden Montag zu einer Tageswanderung auf die Hartlrunde mit.

G wie Gipfelsturm. 960 Höhenmeter gilt es für Gipfelstürmer zu bewältigen, die den Plattkofel bezwingen möchten. Der Plattkofel ist der einzige Gipfel der Langkofelgruppe, der auch von Wanderern ohne Kletterambitionen bestiegen werden kann.

H wie Hüttenatmosphäre. Hütten, Almhütten und Buschenschänke entlang der Wege laden zu Einkehr bei Südtiroler und italienischer Küche und gemütlichem Beisammensein.

I wie Insidertipps. Ihr habt einen besonders schönen Wanderweg entdeckt? Postet einfach euer Wander-Highlight hier auf diesem Blog!

J wie Jause. Eine Jause für unterwegs sollte in keinem Wanderrucksack fehlen.

K wie Königlich. Dem letzten Sachsenkönig Friedrich August ist der nach ihm benannte Wanderweg gewidmet, der auf der Südseite der Langkofelgruppe entlangführt und königliche Ausblicke bietet. Auch die Königswarte bei der Laranzer Runde geht auf den Sachsenkönig zurück.

L wie Lust und Laune. Wandern nach Lust und Laune, nach Können und Kondition: Ob gemütliche Wanderung, Tages- oder Mehrtagestour, die Ferienregion Seiser Alm bietet für jeden Geschmack etwas.

M wie Miteinander. Wandern macht einfach mehr Spaß, wenn man zu zweit oder in der Gruppe unterwegs ist – und sicherer ist es auch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten