Freitag, 13. Juli 2012

WWW: Seiser Alm

Vorneweg: Das ist keine Geschichte über das World Wide Web. Wanderfans dürfen sich aber auf ein anderes WWW freuen: auf die Wunderbare Welt des Wanderns!

Wandern im Weltnaturerbe
Die Dolomiten zählen seit 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe. Wer im Naturpark Schlern-Rosengarten unterwegs ist, wandert auf einem einstigen Meeresgrund. So handelt es sich beim Schlern um ein versteinertes Korallenriff: Der Touristensteig führt den Wanderer vom einstigen Meeresbecken entlang des Riffhangs auf das Riff: den Schlern.

Wanderwege im Wunderland
Die Sonne strahlt, der Himmel ist azurblau: Das ideale Wanderwetter also. Ein Blick auf die Wanderkarte zeigt die große Auswahl an Wander- und Bergwegen für jeden Geschmack: Doch wohin soll's gehen? Nach Seis zu einer Wanderung auf den Spuren des Ritters Wolkenstein, auf den Kofel in Kastelruth, zum Völser Weiher samt Sprung ins kühle Nass? Oder doch hinauf auf die Seiser Alm zu den sagenhaften Hexenbänken?

Wasser, Wiesen, Wälder
Vielfältig wie die Landschaft sind auch die Lebensräume der Ferienregion Seiser Alm, die sich beim Wandern in Südtirol entdecken lassen: die Weiher rund um Völs und Kastelruth, die Berg- und Almwiesen und die Moorwälder und Lärchenweiden. Eine Besonderheit stellt der Moorwald beim Völser Weiher dar: Er ist Lebensraum von Sonnentau, Rauschbeere und der vom Aussterben bedrohten Vierzähnigen Windelschnecke.

Keine Kommentare:

Kommentar posten