Mittwoch, 11. Juli 2012

Wie die Seiser Alm zu Susis Alm wurde


Susi war eines dieser Mädchen, die nicht gerne wandern gehen. Zum Wandern nach Südtirol? Nicht mit Susi. Denn Susi wusste: Wandern ist langweilig! Bis… Aber nein, lasst uns der Reihe nach erzählen.

Letztes Jahr hatten Susis Eltern einen Urlaub in Südtirol gebucht. Wandern, die Natur genießen, Südtirols Bergwelt erleben – das war der Plan. Aber ihre Tochter war alles andere als begeistert. Wandern, in den Bergen unterwegs sein – das mochte für die Großen in Ordnung sein, aber Susi wollte etwas Spannenderes erleben. "Aber Wandern ist doch spannend", versuchten Susis Eltern ihr einzureden. "Pfff", machte Susi nur. Allein schöne Worte halfen nicht, Susis Unmut wegzuzaubern. Da brauchte es schon einen anderen Zauber. Also probierten es Susis Eltern mit zwei Wanderungen mit einer richtigen Hexe. Hexe Martha, so hatten sie gehört, mache sich mit Groß und Klein auf den Weg zu sagenhaften Plätzen. Und bei einer Nachtwanderung sollte es dann richtig schaurig werden.

Als Susi von der Hexe Martha hörte, war sie ein bisschen skeptisch: Eine richtige Hexe? Gab es Hexen nicht nur im Märchen? Aber als Hexe Martha dann vor ihr stand, von Schlernhexen und Hexenmeistern, kegelnden Geistern und verzauberten Heuschobern erzählte, waren alle Zweifel wie weggezaubert. Gebannt lauschte sie den Sagen und Legenden rund um die Seiser Alm, heftete sich an Hexe Marthas Fersen und dass sie nebenbei die Puflatschrunde machte – ja, richtig wanderte – schien sie vergessen zu haben. Susis schönstes Erlebnis aber war die Nachtwanderung: Mit einer Taschenlampe in der Hand durchforschte sie gemeinsam mit Hexe Martha, Mama und Papa den Kastelruther Wald: Das war schaurig, spannend und einfach schön.

Auch dieses Jahr ist der Seiser Alm Urlaub bei Susi fix eingeplant. Bei der Hartlrunde ist sie mit dabei: Sie freut sich schon auf Hexe Martha – und, man mag es kaum glauben, sogar aufs Wandern. Aber Wandern ist doch langweilig, oder etwa doch nicht? "Nicht mit Hexe Martha!" Und die Seiser Alm ist jetzt auch ein bisschen Susis Alm.

Kommentare:

  1. Oh nachts bin ich auch noch durch die Seiser Alm gewandert, war bestimmt ein unbeschreibliches Erlebnis!

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen