Mittwoch, 3. Oktober 2012

Schlemmen unterm Schlern: Eine kulinarische Reise durch die Ferienregion Seiser Alm

Vielfältig: So lässt sich die Ferienregion Seiser Alm am besten charakterisieren. Vielfältig sind die Wanderwege und Mountainbikerouten, die Angebote für Familien und vielfältig ist auch die heimische Küche. Von leichten mediterranen Speisen und traditionellen Südtiroler Gerichten

Der Herbst in der Ferienregion Seiser Alm steht im Zeichen des Genusses. Kulinarischer Höhepunkt ist das Törggelen. Die gemütliche Atmosphäre eines Buschenschanks, eine herzhafte Schlachtplatte, leckere Kastanien, neuer Wein und süßer Most – das sind die Zutaten, die jedes Törggelen zu einem Erlebnis werden lassen. Und natürlich darf dabei die gesellige Runde – unter Freunden oder mit der Familie – nicht fehlen. Denn Törggelen ist nicht nur ein Genuss-, sondern auch ein Gemeinschaftserlebnis. Törggelen ist mit Sicherheit Südtirols genussvollster Herbstbrauch. Doch Südtirol hat kulinarisch noch weit mehr zu bieten: die typische Brettljause, Knödel in allen Variationen, Wildgerichte, Strudel von süß bis salzig… Doch damit nicht genug: Auch Liebhaber der leichten Küche kommen in Südtirol auf ihre Kosten. Kräuterküche und Naturkost sind aus den Speisekarten nicht mehr wegzudenken und mancher zaubert mit Blumen bunte Kreationen, an denen sich Augen und Magen erfreuen.

In Südtirol, wo die Tiroler Küche auf italienische Raffinesse trifft, dürfen natürlich auch Pizza und Pasta, Ravioli und Tortellini, Antipasti und Risotti auf der Menükarte nicht fehlen. Den süßen Abschluss bilden dann Tiramisù und Co.

Keine Kommentare:

Kommentar posten