Montag, 8. August 2011

Entdeckungstour im Sattel: Seiser Alm per Rad

Südtirol gilt als Wanderparadies, doch nun entdecken auch Mountainbiker die Südtiroler Dolomiten für sich.

Hinauf zum Tierser Alpl auf der Seiser Alm, zur Marinzenalm in Kastelruth, zur Tuff Alm und zum Hofer Alpl in Völs am Schlern oder zur Ruine Hauenstein in Seis am Schlern: Die beliebten Ausflugsziele der Wanderer lassen sich auch mit dem Mountainbike erkunden. Gemeinsam mit Gröden bildet die Seiser Alm in Südtirol die Bikeregion Gröden Seiser Alm: Insgesamt 33 Touren, 1.000 Kilometer und Trails mit insgesamt 35.000 Höhenmeter zeichnen die Bike-Region rund um Lang- und Plattkofel aus. Das Besondere an den Radtouren steckt in der Vielfalt: Der Schwierigkeitsgrad der Touren reicht von leicht bis schwer; die Anforderungen an Kondition und Können variieren je nach Tour. Unter den 33 Touren finden sich Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren. Unabhängig von der gewählten Tour bietet sich beim Radfahren auf der Seiser Alm ein wunderschönes Dolomiten-Panorama.

Viele Bergbahnen sorgen für einen bequemen Transport des Mountainbikes: In der Seiser Alm Bahn und den Sesselliften Panorama, Puflatsch, Sonne und Marinzen ist das Rad kostenlos mit dabei. Wer die eigene Fahrtechnik verbessern oder an einer geführten Tour teilnehmen will, der wendet sich am besten an die Bike School Schlern 3000.

Ein kostenloser Tourenführer, der in den Informationsbüros vor Ort erhältlich ist, informiert über die Touren und den genauen Verlauf der Strecken, die Wanderziele rund um die Seiser Alm per Rad zugänglich machen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten